Was verdienen eigentlich die CEOs von Internetfirmen?

8. März 2013

Karriere in einem Online-Unternehmen zu machen, zahlt sich aus – auch auf dem Konto. Cribb veröffentlichte im September eine Gehaltsstudie von Geschäftsführern und Vorständen aus der deutschen Internetbranche: 216.775 Euro verdient hier ein CEO durchschnittlich. Aber es gibt breite Spannen.

Karriere Blog liegt die Gehaltsstudie vor und wirft einen Blick drauf:

„Nur“ 65.000 Euro Jahresgehalt bekommen Geschäftsführer aus dem unteren Ende der Gehaltsspanne, vorwiegend aus dem Kreativ-Bereich, 700.000 Euro hingegen die Chefs am anderen Ende der Liste. Damit erreichen Online-Unternehmen eine beträchtliche Gehaltsspanne von über 1000% – rekordverdächtig.

Die Top-Verdiener

Die Top-Verdiener kommen hier allesamt aus dem eCommerce-Bereich und führen die Spitze mit gesundem Abstand zu den anderen Gehältern an. Vorsitzende von Portalen und Marktplätze erreichen ebenfalls ein überdurchschnittliches Einkommen, CEOs aus Medienhäusern und Agenturen hingegen ein unterdurchschnittliches.

Online wie Offline: Vorstand bleibt noch Männersache

Obwohl die Internet-Branche mit vielen Konventionen aus den anderen Wirtschaftsbereichen bricht, bleibt sie sich in einer Linie leider treu: der Prozentsatz an Frauen in Chefpositionen ist auch hier unterirdisch: gerade mal sieben Prozent der Führungspositionen sind weiblich besetzt – kein sonderlich erfrischendes Signal.

Bleibt abzuwarten, wie die Gehaltsstudie in fünf Jahren aussehen wird – wir sind gespannt.

Quelle: Cribb Personalberatung