Karriere gemacht und trotzdem blank?

8. Juni 2012

Wer Karriere macht, will sich nicht nur selbst beweisen, sondern auch ein paar schwarze Zahlen mehr auf dem Konto haben. Wer sich aber partout nicht zum Sparen animieren kann, dem sei die Infografik von biallo ans Herz gelegt. Kurz und prägnant werden hier sieben Todsünden aufgezählt, die das Glück zum Geld verhindern können.

Sünde 1 dürfte ein jeder von den Eltern oder Großeltern kennen: früh genug anfangen. Praktisch dargestellt an einer schönen Beispielrechnung zeigt es die massive Wirkung. Einzig der Zinssatz von 5% ist im Jahr 2012 wohl eher Wunsch.

Für Tipp 2 empfiehlt es sich, einen – im Idealfall sogar mehrere – Profis hinzuziehen: die Riester-Förderung. Der Grund, warum immer mehrere Seiten gehört werden sollte, ist vergangenen Schlagzeilen zu entnehmen.

Bei der dritten Sünde stellen sich vor allem bei neuen Arbeitnehmern die Ohren auf: ja! Vom Staat gibt es was geschenkt. Gewusst wie.

Sünde 4: die “Mir passiert schon nichts”-Mentalität besitzen viele. Leider.

Mehr Flexibilität wurde zuletzt von der Sparkasse groß beworben, was durchaus seine Berechtigung hat.

Sünde 6 und 7 beschäftigt sich schon mehr mit der Vermögensverwaltung bzw. -sicherung. Goldwerte Tipps, die vor allem so manche ehemalige AWD-Kunden beherzigen hätten sollen.

Mehr zu: Tipps